Weihnachtsgrüße 2020

Neues von Limulunga e.V. – Weihnachten 2020

Wenn ein Mensch einem Mitmenschen Liebe schenkt, wenn die furchtbare Not eines Unglücklichen etwas gemildert wird, wenn Herzen vollkommen zufrieden sind, dann begibt sich Gott auf die Erde herab und bringt mit sich das ewige Licht – dann ist es Weihnachten.“                                                                    Verfasser unbekannt

Hier geht’s zum Vereinsbrief Weihnachten 2020

Veröffentlicht unter Allgemein Kommentare deaktiviert für Weihnachtsgrüße 2020

Das Virus ist auch in Afrika angekommen- „Wie man es richtig macht“ Eine Anleitung zum Händewaschen.

Sehr geehrte Freunde und Förderer von Limulunga e.V.,

wer von uns hätte zu Anfang des Jahres gedacht welche überraschenden Wendungen uns allen noch bevorstehen! Von den Einschränkungen mehr oder weniger betroffen, mussten wir uns den besonderen Herausforderungen einer weltweiten Pandemie stellen. Erst nach und nach wird klar, was das bedeutet und noch kann niemand wirklich vorhersehen wie lange das Virus noch unseren Alltag bestimmen wird.

Umso mehr freuen wir uns, Ihnen berichten zu können, dass aktuell weder eines der von uns unterstützten Mädchen noch deren Pflegefamilien mit dem Virus wissentlich infiziert sind.

Leider macht das Virus aber weder an Staatsgrenzen noch an Kontinenten halt und so hat Covid-19 auch Sambia erreicht. Im März kam es zu ersten Infektionsfällen, die Wirtschaft wurde wie in Europa weitgehend lahmgelegt.

Alle Schulen im Land wurden am 29.03.2020 geschlossen und konnten erst am 21.09.2020 wieder geöffnet werden. Die Sorgen vor einer Ansteckung in den Schulen ist jedoch weiterhin groß, vor allem weil dort über die Möglichkeit einer Handwäsche hinaus kaum Desinfektionsmittel vorhanden sind. Umso wichtiger ist es da, auch schon die kleinsten zur Hygiene zu erziehen. Mit wieviel Einfallsreichtum auch in der größten Armut das umgesetzt werden kann, zeigt uns ein Video, welches Annie uns im Mai sendete. Dort ist ein kleiner Junge an einer Vorrichtung zum Händewaschen zu sehen, der uns zeigt, wie man es „richtig“ macht…

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein Kommentare deaktiviert für Das Virus ist auch in Afrika angekommen- „Wie man es richtig macht“ Eine Anleitung zum Händewaschen.

Studieren in Sambia – Brief von Violet und Pumulo

Violet und Pumulo, die schon seit ca. 12 Jahren vom Liyoyelo Projekt unterstützt werden und über die wir schon mehrfach berichtet haben, studieren weiterhin erfolgreich an der Universität in Mongu auf Lehramt an Sekundärschulen.

Der Verein unterstützt die Studentinnen durch Übernahme der Kosten für Bücher, Schreibmaterial, Mahlzeiten, Unterbringung, Transport und zahlt ebenfalls die nötigen Studiengebühren von aktuell ca. € 750,00 pro Semester.

Wenn es weiterhin so gut läuft, werden Violet und Pumulo im Sommer 2020 ihr Studium beenden. Aktuell benötigen die Studentinnen speziell für die letzten drei Semester dringend ein eigenes Laptop, da die Rechner im Computerlabor der Uni teilweise zerstört sind oder oftmals anderweitig belegt sind.  Der Verein wird die Kosten für ein gemeinsames Laptop in Höhe von ca. € 400,00 übernehmen.

Beim Besuch vor Ort in Sambia trafen Hans-Jürgen und Mareike Hübner sich mit Violet und Pumulo und besprachen die weiteren Schritte. Die Mädchen bedankten sich recht herzlich für die Unterstützung durch den Verein und schickten anschließend noch einen Dankesbrief.

 

An all unsere Sponsoren,

Wir wissen die große Unterstützung sehr zu schätzen, die ihr uns in vielen Bereichen zukommen lasst, u.a. bei unserer Ausbildung seit der Grundschule bis hin zur Universität.

Wir streben seit 2017 unsere Bachelor-Abschlüsse in der Sekundarschulbildung an und befinden uns seit August in unserem zweiten Jahr.

Wir haben in unserem Studium direkt von Beginn an gute Leistungen erbracht und die dabei erzielten Ergebnisse qualifizierten uns für die nächste Stufe unseres Studiums.

Im August 2018 kommen wir in das 5. Semester unseres Studiums, welches sich in hohem Maße mit Aufgaben und anderen Forschungen beschäftigt, wobei elektronische Kopien benötigt werden. Hierbei stehen wir vor großen Herausforderungen bei der Nutzung des Computerlabors der Universität, da dieses nur zu bestimmten Zeiten genutzt werden kann. Laptops könnten für unser Studium hilfreich sein, da wir dann unsere Aufgaben pünktlich erledigen könnten, im Gegensatz zur Nutzung des Computerlabors der Schule, wo die Computer zerstört sind und wo es feste Öffnungszeiten gibt.

Ansonsten genießen wir die Erfahrungen an der Universität für das Leben und die akademische Ausbildung und wir sind sehr zuversichtlich, dass wir unser Studium mit guten Ergebnissen beenden werden – möge der allmächtige Gott euch segnen für die Unterstützung, die ihr uns gebt.

Gott segne euch
Violet Chirwa und Pumulo Likezo

Hans-Jürgen, Violet und Pumulo

Hier SCANNED FREE HAND WRITTEN finden Sie / findet Ihr den Originalbrief von Violet und Pumulo.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein Kommentare deaktiviert für Studieren in Sambia – Brief von Violet und Pumulo

– Herzliche Weihnachtsgrüße 2017

Hier geht’s zum Vereinsbrief 2017.



Neben einem Rückblick über das zu Ende gehende Jahr möchten wir uns für Ihre bisherige Unterstützung und das damit verbundene Interesse an unserer Arbeit bedanken. 

Veröffentlicht unter Allgemein Kommentare deaktiviert für – Herzliche Weihnachtsgrüße 2017

– Löhner Schüler backen Kekse für Limulunga

Eine ganz besondere Aktion hatten sich die Schüler und Schülerinnen der Goethe Realschule in Löhne einfallen lassen. Schon vor Beginn der Adventszeit waren sie damit beschäftigt Kekse zu backen. Diese haben sie dann in den Schulpausen an ihre Mitschüler/innen verkauft und so 80,13€ eingenommen.

Am Tag des jährlichen Informationsvortrages über Liyoyelo in der Realschule konnte die Spende dann an den Verein überreicht werden.

Euch allen ein ganz herzliches Dankeschön für die Idee und die Umsetzung.

Veröffentlicht unter Allgemein Kommentare deaktiviert für – Löhner Schüler backen Kekse für Limulunga

– Vereinsbrief Weihnachten 2016 erschienen

Hier können Sie den Vereinsbrief Weihnachten 2016 ansehen-Vereinsbrief 12_2016

Veröffentlicht unter Aktuelles Kommentare deaktiviert für – Vereinsbrief Weihnachten 2016 erschienen

– Weihnachten 2016 bei Liyoyelo

Am 2.Weihnachtstag 2016 schrieb Michael Scholz aus Sambia:

Unser Weihnachten fand gestern bei Liyoyelo statt, und das möchte ich gern mit euch teilen.

 

IMG_4330

Das Kernteam-Bild zeigt von links nach rechts: Akatekelelwa, Akende, Monde (arbeitet z. Zt. als Hausmutter-Helferin), Mbuyu, Tebogo, Kamwengo, Hausmeister Kelvin und Gärtner Lubinda.

Akende haben wir in unser Management Team aufgenommen seit er sein Studium abgeschlossen hat, er ist für die Verwaltung zuständig, Mbuyu unterstützt das Team und hat das Weihnachtsfest mit großem Einsatz vorbereitet und organisiert.

Zwischendurch gab es Einlagen von gesungenen Liedern, Zitaten aus der Bibel

IMG_4342und spontanen Darstellungen zur Weihnacht

IMG_4334

Unser kleiner Enkelsohn Helmut war ebenfalls begeistert,  hat mit getanzt, Bäume geschüttelt und allen Freude bereitet.

IMG_4345

Abwechselnd liefen Weihnachtslieder, dann wieder Musik zum Tanzen.

IMG_4354

Auf dem Gruppenbild sind fast alle zu sehen außer Hausmutter Sasa, sie ist im Urlaub, ebenso Rebecca Kafunya, die zu ihren Verwandten wollte.

IMG_4359

 

Es wurde gegrillt und gekocht, alle haben das leckere Essen genossen.

IMG_4363

 

IMG_4368

Violet und Pumulo haben Semesterferien und haben gleich Verantwortung übernommen, auf dem Bild zu sehen bei der Essensausgabe, in der Mitte Kamwengo, die ihre Hauswirtschaftsausbildung erfolgreich beendet hat und nun bei Liyoyelo arbeitet. Wir sind stolz auf sie.

Veröffentlicht unter Allgemein Kommentare deaktiviert für – Weihnachten 2016 bei Liyoyelo

– Der neue Rundbrief ist da – Einladung nach Löhne

 

Liebe Mitglieder und Paten, Freunde und Förderer von Limulunga e.V.,

Zum Ende dieses ereignisreichen Sommers wollen wir Sie wieder über aktuelle
Entwicklungen in den vom Verein Limulunga e.V. unterstützten Projekten informieren.
Hier erhalten Sie unseren aktuellen Vereinsbrief September 2016 als PDF-Datei.

Nach einem kurzen Rückblick schauen wir nach vorn und möchten Sie gern zu einer
weiteren Veranstaltung einladen.
Hier eine Übersicht der Themen:
– Website aktueller → öfter mal reinschauen
– Rückblick → was seit dem letzten Rundbrief passiert ist
– TUSO-Projekt läuft weiter → neue Jugendliche aufgenommen
– Danke für zahlreiche Spenden → Projekte können fortgeführt werden
– Neue Vereinsmitglieder → Herzlich Willkommen!
– Dokumentarfilm „Reise zu Oma Sikota“ → jetzt als DVD erhältlich
– Besuch aus Sambia → Einladung zum Limulunga-Treffen mit Annie und
Michael Scholz

Ganz besonders freuen wir uns auf den Besuch von Annie und Michael Scholz aus Sambia in Löhne. Sie verantworten ja unsere Projekte in und um Limulunga. Die beiden besuchen ihre Familie in Deutschland und werden unserer Einladung nach Löhne folgen.
Am Mittwoch, den 21.09. 2016 ab 19:30 Uhr sind Sie persönlich im Gemeindehaus Mennighüffen, Lübbecker Str. 139, 32584 Löhne und werden uns ganz aktuell mit Bildern und Informationen vom Geschehen in Limulunga berichten. Dabei wird unser Tuso-Projekt im Vordergrund stehen. Die beiden stehen mit zahlreichen Vereinsmitgliedern anschließend für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Wir freuen uns wenn Sie die Gelegenheit zu einer persönlichen Begegnung nutzen und sich nach Mennighüffen aufmachen. Es werden Getränke und Snacks gereicht. Um besser planen zu können, bitten wir um Ihre Anmeldung bis zum 18.09.2016 per E-Mail an info@limulunga.de oder an die Ihnen bekannten Ansprechpartner vom Verein Limulunga e.V.
Wer von weiter her kommt und bereits früher anreisen möchte, melde sich bitte ebenfalls bei uns. Es besteht die Möglichkeit uns schon vorher, vielleicht bei einem gemeinsamen Essen, zu treffen.

Herzliche Grüße und hoffentlich bis zum 21.09.2016 in Löhne-Mennighüffen!

Hans-Jürgen Hübner , Marlies Folle , Karl Schröder
Ute Freese ,
Annie und Michael Scholz
für Limulunga e.V.

 

Veröffentlicht unter Aktuelles Kommentare deaktiviert für – Der neue Rundbrief ist da – Einladung nach Löhne

-Kinobesucher machten eine „Reise zu Oma Sikota“

Mehr als 100 Besucher folgten der Einladung des Vereins Limulunga e.V. und begaben sich am vergangenen Sonntag in der Bad Oeynhausener UCI-Kinowelt auf eine beeindruckende Reise zu Oma Sikota.

Sie sahen im Rahmen einer exklusiven Vereinspremiere den Dokumentarfilm des Regisseurs Christoph Ph. Nick „Reise zu Oma Sikota- Der Weg zum Ort der Hoffnung“.

Der Film zeigt anschaulich und berührend die Geschichte von Joyce Sikota aus Sambia, die bis auf Tochter Annie alle ihre Kinder an Aids verloren hat. Traumatisiert zurückgelassen sorgt sie für die sieben verwaisten Enkelkinder. Dank Annie und dem deutschen Schwiegersohn Michael findet sie Trost und Zuversicht in einem visionären Projekt:Gemeinsam verwandeln sie Oma Sikotas Grundstück in ein Zuhause für Waisenmädchen und Seniorinnen.

Sie nennen es „Liyoyelo“ – „Ort der Hoffnung“.

Hier begegnen sich nun zwei Welten:Mit einer Hamburger Schule entsteht ein Austauschprogramm.

Bereits im Vorfeld war das Medieninteresse groß. So berichteten regionale Zeitungen über die Vereinspremiere und der WDR sendete einen Beitrag über den Verein Limulunga e.V.  und die Aids-Problematik in Sambia.

Interessierte, Paten, Freunde und Förderer des Liyoyelo-Projektes reisten z.Teil von weit her an und kamen bereits vor dem Film mit Vereinsmitgliedern und dem Regisseur ins Gespräch.

Verkaufstand

Es wurden Produkte aus Sambia angeboten, z.Teil aus Stoffen welche von den Mädchen im Liyoyelo-Projekt selbst gefärbt wurden.

 

Der Gospelchor „Sound of Peace ’n‘ Joy“ aus Mennighüffen stimmte die Besucher mit afrikanischen Liedern auf den Film ein und verkürzte die Wartezeit bis zum Beginn des Film.

Nach einer Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden des Vereins Limulunga e.V. , Hans-Jürgen Hübner, sahen die Besucher einen ebenfalls vom Regisseur Christoph Ph. Nick gedrehten Naturfilm über die Tierwelt des Liuwa-Nationalparks, der sich nahe des Ortes Limulunga befindet.

Anschließend bedankte sich Filmregisseur Christoph Ph. Nick bei allen, die in den vergangenen Jahren mit Ihrer Unterstützung die Entstehung des Dokumentarfilmes ermöglicht haben und startete mit „Film ab“

Kino

Die folgenden 70 Minuten über das Leben von Oma Sikota, das Projekt Liyoyelo, den Besuch einer Schülergruppe aus Hamburg und der damit verbundenen Hoffnung für die Menschen in Sambia, aber auch für uns in Deutschland, werden allen Besuchern wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Offene Fragen konnten danach direkt im Kinosaal mit dem Regisseur Christoph Ph.Nick und den Verantwortlichen des Vereins Limulunga e.V. diskutiert werden.


Im Eingangsbereich war anschließend noch Gelegenheit zum weiteren Gespräch.Auch der Dokumentarfilm wurde als DVD zum Kauf angeboten und fand regen Absatz.

Für alle die leider nicht an dieser außergewöhnlichen Veranstaltung teilnehmen konnten besteht nun die Möglichkeit die DVD (ausschließlich für private Zwecke) mit zahlreichen Zugaben, Bonusmaterial und umfangreichen Booklet zum Preis von

14,50€ zuzüglich Versandkosten von 1, 45€, insgesamt also 15,95€,

zu beziehen. Gerne nehmen wir Ihre Bestellungen per E-Mail an info@limulunga.de oder per Post an Limulunga e.V., Birkenhain 42, D-32584 Löhne, entgegen.

Oder Sie überweisen einfach 15,95€ auf das Konto des Vereins Limulunga e.V.

IBAN: DE 69494900701803069700 – Volksbank Bad Oeynhausen-Herford eG

und wir senden Ihnen die DVD kurzfristig zu. (Bitte unter Verwendungszweck „DVD Oma Sikota“ und Ihren Namen sowie die vollständige Anschrift angeben!).

Geplant sind weitere öffentliche Aufführungen, u.a. in Hamburg, Berlin, Hannover, … wir werden weiterhin berichten. Wer die weiteren Entwicklungen aktuell verfolgen möchte kann sich unter http://www.oma-sikota.de/ informieren und für einen Newsletter anmelden.

Die Neue Westfälische berichtete am 6.Juli 2016 unter der Überschrift

„Verein Limulunga zeigt Kinofilm“

Premiere: Als Dankeschön an die vielen heimischen Unterstützer zeigt der Verein den Dokumentarfilm „Reise zu Oma Sikota“    … lesen Sie hier weiter

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein Kommentare deaktiviert für -Kinobesucher machten eine „Reise zu Oma Sikota“

– Vereinspremiere des Dokumentarfilms über das Liyoyelo Projekt am 3.07.2016

Endlich ist es soweit,

wie bereits angekündigt findet nun die Vereinspremiere des Dokumentarfilms über das Liyoyelo-Projekt mit dem Titel „Reise zu OMA SIKOTA – Der Weg zum Ort der Hoffnung“ in Bad Oeynhausen statt.

Der Film wird am 3. Juli 2016 um 12:00 Uhr in der UCI Kinowelt in

Bad Oeynhausen, Mindener Str. 36, gezeigt.

Ab 11:00 Uhr besteht die Möglichkeit gemeinsam mit dem Regisseur Christoph Ph. Nick und Mitgliedern des Vereins ins Gespräch zu kommen.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns wenn Sie das Projekt mit einer Spende unterstützen.

Im Anschluss besteht Gelegenheit zum weiteren Austausch.

8_oma-sikota_film-titelbild-16_zu_9-DE_ONLINEk

Hier eine kurze Beschreibung des Inhalts:

Joyce Sikota aus Sambia hat bis auf Tochter Annie ihre Kinder

an Aids verloren. Traumatisiert zurückgelassen sorgt sie für die

sieben verwaisten Enkelkinder.

Dank Annie und dem deutschen Schwiegersohn Michael findet

sie Trost und Zuversicht in einem visionären Projekt:

Gemeinsam verwandeln sie Oma Sikotas Grundstück in ein

Zuhause für Waisenmädchen und Seniorinnen.

Sie nennen es Liyoyelo – Ort der Hoffnung.

Hier begegnen sich nun zwei Welten:

Mit einer Hamburger Schule entsteht ein Austauschprogramm.“

Einen ersten Einblick in den Dokumentarfilm vermittelt der im Internet verfügbare Trailer, den Sie unter

https://www.vimeo.com/cstudios/oma-sikota-trailer

ansehen können.

Der deutsche Botschafter in Sambia, Herr Bernd Finke, hatte bereits Gelegenheit den Film zu sehen und schreibt uns dazu u.a. folgendes:

Durch seinen außergewöhnlichen Zugang ist dem Filmemacher Christoph Ph. Nick ein einfühlsames Familienportrait gelungen “

„ Der Film gibt dem gravierenden HIV-Problem in Sambia ein Gesicht “

„ Sehr bewegend dokumentiert der Regisseur die aktive deutsch-sambische Zusammenarbeit des Liyoyelo-Projektes “

„ Berührend und empfehlenswert “

Also, Termin vormerken und auf nach Bad Oeynhausen!

Wir freuen uns auf viele interessierte Zuschauer und nette Gespräche mit Ihnen.

 

 

Veröffentlicht unter Aktuelles Kommentare deaktiviert für – Vereinspremiere des Dokumentarfilms über das Liyoyelo Projekt am 3.07.2016