Patenschaften im Liyoyelo-Projekt

An dieser Stelle finden Sie Fotos und kleine Geschichten von Waisenkindern und auch von unseren alten Damen, für die wir ebenfalls Paten suchen.

Alle Mädchen im Liyoyelo-Projekt haben direkt zugeordnete Paten in Deutschland. Dies können neben Einzelpersonen auch Familien, Partnerschaften oder Wohngemeinschaften sein. Wichtig ist uns der persönliche Kontakt zwischen Paten und Patenkindern. Dieser findet vorwiegend durch Briefwechsel statt. Unterstütz wird das Patenamt durch unsere Patenbetreuerin Ute Freese. Ute war bereits persönlich in Liyoyelo und vermittelt die Patenschaften. Sie informiert die Paten über wichtige Ereignisse, erinnert an die Briefwechsel und evtl. Weihnachtsgeschenke.

Ute organisiert auch den Brief- und Geschenkeversand nach Sambia, dadurch reduziert sich der Aufwand für den oder die Paten.

Ute Freese ist telefonisch: unter +49 (0)5732 12508 erreichen. Sie können ihr auch eine E-Mail unter info@limulunga.de schreiben oder unser Kontaktformular benutzen.

 

Daneben ist es unser Ziel, über Patenschaften die Kosten für die Unterbringung und Ernährung von Kindern und Jugendliche sowie unseren alten Frauen im Projekt zu finanzieren. Darüber hinaus sollen davon alle Aufwendungen für die schulische Ausbildung sowie Kleidung und Dinge des täglichen Bedarfs bestritten werden. Das sind im Durchschnitt ca. 35 Euro im Monat.

Sobald alle Mädchen eine Patin/einen Paten gefunden haben, wollen wir mit zusätzlichen Patenschaften Gastfamilien in Limulunga unterstützen, damit diese durch die Aufnahme von Waisenkindern nicht in noch größere wirtschaftliche Not geraten, als die meisten es ohnehin schon sind. Bitte helfen Sie uns dabei.

Fragen zu Patenschaften

Gibt es noch Mädchen aus dem Liyoyelo Projekt die keine Paten haben?

Derzeit sind glücklicherweise alle Mädchen im Projekt mit Paten versorgt, ABER: hinweisen möchten wir an dieser Stelle auf unser Tuso-Projekt, in dem wir hilfsbedürftigen Menschen rund um Limulunga individuelle Hilfe anbieten möchten.

Außerdem  benötigen wir immer Projektpaten, die für unsere Omas, Schulgeld, den Ausbildungsfonds, Hausbau-/- renovierung, Personal oder die Mädchenschule spenden!

Gibt es Spendenbescheinigungen?

Ja! Für jede Spende (Patenbeitrag, Einzelspende, monatliche Spenden…) gibt es natürlich auch eine Spendenbescheinigung. Diese werden immer zum jeweiligen Jahresanfang versendet.

Wie alt muss man sein um eine Patenschaft zu übernehmen?

Es gibt keine Altersbeschränkung. Lediglich muss ein Konto für die Überweisung, den Dauerauftrag oder für den Bankeinzug des Patenbetrages zur Verfügung stehen.

Wie lange würde eine Patenschaft dauern?

Eine Patenschaft dauert so lange wie man möchte. Natürlich ist es schön, wenn die Patenschaften nicht zu oft wechseln, da die Mädchen mit den Paten in Briefkontakt stehen und sich so eine persönliche Bindung aufgebaut hat.

Was für einen Betrag wäre das dann im Monat?

Eine Patenschaft kostet 35 Euro monatlich, kann aber je nach Wunsch des Spenders auch erhöht werden. Viele Paten zahlen zum Beispiel 45 Euro, um weitere Kosten zu decken.

Gibt es Teilpatenschaften?

Nein, nicht für die Mädchen.

Können die Mädchen aus dem Liyoyelo Projekt mehrere Paten haben?

Es gibt Familien die gemeinsam eine Patenschaft übernommen haben. Aber mehrere Paten die sich untereinander nicht kennen haben wir nicht. Die Mädchen sollen eine Bezugsperson oder Familie in Deutschland haben.

Haben Sie weitere Fragen?

Kommentare sind geschlossen.